Amalgam – Verbot in der EU – jetzt unterstützen

In Norwegen und Schweden ist Amalgam bereits seit 2008 bzw. 2009 verboten. Die EU lässt sich Zeit und ohne Nachdruck könnten nach 2020 Amalgam-Füllungen immer noch erlaubt sein.
Ein Skandal, denn Amalgamfüllungen bestehen zu über 50% aus hochgiftigem Quecksilber, welches während der gesamten Tageszeit täglich in kleinen Dosen frei wird und damit toxikologisch ein unterschwelliges Dauerproblem darstellt.

Bis zum 01.07.2019 ist jeder EU-Mitgliedstaat dazu aufgefordert, einen Plan vorzulegen, wie die Verwendung von Amalgam weiter verringert werden soll.

Unterstützt jetzt die E-Mail – Aktion an die Bundesregierung zum Amalgam-Verbot.

 

Diesen Beitrag teilen